Suche


Praktikum Parallele Rechnerarchitekturen (PParRA)

Das Ziel des Bachelor-Praktikums Parallele Rechnerarchitekturen (PParRA) ist es, verschiedene aktuelle Architekturen im Bereich High-Performance-Computing (HPC) vorzustellen. Anhand eines einfachen, durchgehenden Beispiels (2D Jacobi) untersuchen wir den Effekt von verschiedenen (teilweise architekturspezifischen) Optimierungen und vergleichen diese mit portablem OpenCL-Code sowie mit (einfachen) Performance-Abschätzungen. Das Praktikum hat den Charakter eines klassischen Forschungspraktikums. Es besteht aus fünf Versuchen. Das Vorgehen ist den Studenten großteils freigestellt, um das wissenschaftliche Arbeiten zu üben.

Im Zentrum stehen Architekturen, die für HPC relevant sind, und damit auch die Software-Schnittstellen, die zu deren Programmierung benutzt werden. Die Programmierung der FPGAs erfolgt mit OpenCL.

Praktikumstermine: Di., Do., jeweils 10:00-14:00, Raum 02.153. Beginn ab 14. April 2015.
Weitere Infos bei den Betreuern (Johannes Hofmann, Thomas Heller und Franz Richter).

Architekturen:

  • Multicores (Intel Sandy Bridge/Ivy Bridge)
  • Xeon Phi Accelerator
  • GPUs
  • Cluster-Computer
  • Altera FPGAs

Software:

  • OpenMP
  • CUDA
  • OpenCL
  • MPI
  • HPX
  • Intrinsics
  • Altera SDK for OpenCL